Frauenhäuser in Luxemburg
Der letzte Ausweg
Für Opfer häuslicher Gewalt sind Frauenhäuser oftmals der letzte Zufluchtsort. In Luxemburg gibt es neun Einrichtungen, an die sich Frauen und Mädchen im Fall von häuslicher Gewalt wenden können. Insgesamt stehen 225 Plätze zur Verfügung. Dass dies viel zu wenig ist, erkennt man an der langen Warteliste. Auf einer von den Frauenhäusern gemeinsam geführten Liste sind nach Angaben des Chancengleichheitsministeriums aktuell zwischen 25 und 30 Frauen aufgeführt. Daneben verfügen die Frauenhäuser auch über eigene Wartelisten. Einige Einrichtungen werden unter geheimer Adresse geführt. Dies dient den Bewohnerinnen als Schutz vor deren gewalttätigen Ehemännern und Partnern.

Das Frauenhaus von Femmes en Détresse (FED) hält seine Adresse ebenfalls strikt geheim. Als älteste Schutzeinrichtung dieser Art in Luxemburg feiert es dieses Jahr sein 40-jähriges Bestehen. Télécran durfte sich darin umsehen. Wie das Frauenhaus funktioniert, erfahren Sie im neuen Télécran.
Filmtipps des Tages
Almanya - Willkommen in Deuts... auf ARTE um 20:16