Kochen :

Schlemmend zur Bikinifigur
Gefüllte Gurkenröllchen mit Paprikaschote und Putenbrust
4 Personen
Zubereitungszeit: 20 min
Schwierigkeitsgrad: leicht


Zutaten:
4 kleine Gurken
Meersalz
1/2 Handvoll Basilikum
150 g eingelegter roter Paprika, (Glas) oder Tomatenpaprika
200 g Putenbrust, gegart, nach Belieben geräuchert
Pfeffer, aus der Mühle
Die Gurken schälen und mit dem Sparschäler längs in dünne Streifen schneiden. Die Scheiben nebeneinander auslegen und salzen. Das Basilikum waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und 8 Blätter oder die Spitzen beiseitelegen. Die übrigen Blätter in feine Streifen schneiden. Die eingelegten Paprikastücke längs in schmale Streifen schneiden. Die Putenbrust ebenfalls in Streifen schneiden. Die Gurkenscheiben mit Küchenpapier trocken tupfen. Jeweils 4 Scheiben leicht überlappend nebeneinander legen und mit Paprika, Pute und Basilikumstreifen belegen. Alles leicht pfeffern und die Scheiben von der kurzen Seite her aufrollen. Die Röllchen auf Tellern anrichten, etwas grobem Pfeffer darüber mahlen und mit den Basilikumblättchen garniert servieren.

Schlemmend zur Bikinifigur
Fisch-Tomaten-Curry mit Reis
4 Personen
Zubereitungszeit: 20 min
Garzeit ca.: 40 min
Schwierigkeitsgrad: leicht


Zutaten:
350 g Naturreis
Salz
600 g weißes Fischfilet, ohne Haut, z. B. Kabeljau, Seelachs
1 Limette, Saft
Pfeffer, aus der Mühle
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
500 g Tomaten
1 Chilischote
1 Stängel Zitronengras
1/2 Blumenkohl
1 - 2 Handvoll Blattspinat
1/2 Handvoll Thai-Basilikum, oder Basilikum
2 EL Pflanzenöl
2 EL gelbe Currypaste
1/2 TL gemahlene Kurkuma
300 ml Fischfond, Glas
400 ml Kokosmilch, Dose
Den Reis nach Packungsangabe in Salzwasser ca. 35 Minuten kochen. Den Fisch abbrausen, trocken tupfen und in 3 bis 4 cm große Stücke schneiden. Salzen, pfeffern, mit dem Limettensaft beträufeln und kurz durchziehen lassen.

Inzwischen die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen, die Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden, den Knoblauch fein hacken. Die Tomaten waschen, vierteln, entkernen, in Spalten schneiden und diese quer halbieren. Die Chilischote waschen, putzen und fein würfeln. Das Zitronengras von den Hüllblättern befreien und in größere Stücke schneiden. Den Blumenkohl putzen, in Röschen teilen, waschen und abtropfen lassen. Den Spinat putzen, waschen und trocken schütteln. Das Basilikum abbrausen, trocken schütteln und die Blätter nach Belieben abzupfen oder am Stängel belassen.

In einem großen Topf das Öl erhitzen und die Zwiebeln darin hellgelb anschwitzen. Zitronengras, Chili, Knoblauch und Tomaten dazu geben und ca. 2 Minuten mitbraten. Die Currypaste einrühren, alles mit Kurkuma bestreuen und ca. 2 Minuten unter Rühren weiter garen. Mit dem Fischfond ablöschen, die Kokosmilch angießen und die Flüssigkeit zum Kochen bringen.

Die Fischstücke und den Blumenkohl einlegen und ca. 5 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Den Spinat und das Basilikum untermischen und alles noch 2-3 Minuten garen, bis der Fisch gar ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Fisch-Tomaten-Curry mit dem Reis in Schalen oder tiefen Tellern anrichten und servieren.

Schlemmend zur Bikinifigur
Bunter Wintergemüsesalat mit Edamame (Sojabohne)
vegetarisch

4 Personen
Zubereitungszeit: 30 min
Garzeit ca.: 40 min
Schwierigkeitsgrad: leicht


Zutaten:
ca. 800 g Butternusskürbis
1 Handvoll Thymian
ca. 100 ml Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Cayennepfeffer
1 rote Zwiebel
4 EL Rotweinessig
1 TL scharfer Senf
400 g Edamame, in der Schote, TK
200 g junger Spinat
350 g Kirschtomaten, rot, gelb, grün
100 g geröstete, gesalzene Mandeln, grob gehackt
Essblüten, weiß, violett, nach Belieben
1 - 2 EL rotes Basilikum, nach Belieben
1 Bio-Zitrone, in schmalen Spalten
Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Kürbis schälen, entkernen und in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden. Den Thymian waschen und trocken schütteln. Den Kürbis mit 2-3 EL Öl in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer und einer Prise Cayennepfeffer mischen. Alles gut vermengen und mit den Thymianzweigen auf einem Backblech verteilen. Im Ofen 30-40 Minuten backen, bis der Kürbis leicht gebräunt ist.

Inzwischen die Zwiebel abziehen, in Ringe schneiden und in einer Schüssel mit dem Essig übergießen. Alles gut durchmischen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Anschließend das übrige Öl, Senf, etwas Salz und Pfeffer unterrühren und das Dressing abschmecken.

Die Edamame gefroren in einen Dämpfeinsatz geben und über heißem Wasserdampf 5-6 Minuten garen, bis sie eben gar sind. Abschrecken, abkühlen lassen und die Kerne auslösen. Den Spinat verlesen, waschen und trockenschleudern. Die Tomaten waschen und halbieren. Die Spinatblätter auf Tellern auslegen, Tomaten, Kürbiswürfel und Zwiebelringe aus dem Dressing darauf verteilen. Alles mit Edamame und Mandeln bestreuen und mit dem Dressing beträufeln. Den Wintergemüsesalat nach Belieben noch mit Essblüten und rotem Basilikum garnieren und mit Zitronenspalten servieren.
Filmtipps des Tages
Die Tiefseetaucher auf ARTE um 20:15
Run for Her Life auf TELE 5 um 20:15
Forrest Gump auf KABEL1 um 20:15