Kochen :

Osterbrunch
Toast-Muffins mit Spinat, Erbsen und Ei
Arbeitszeit: 45 Min. Schwierigkeit: Einfach

Rezept für 12er-Muffin-Form

Zutaten:
30 g TK-Erbsen Salz
60 g Baby-Blattspinat
1 TL Butter Pfeffer

12 Scheiben Sandwich-Toast 12 Eier
6 Scheiben Bacon
1 EL Olivenöl
Erbsen in kochendem Salzwasser 20 Sekunden blanchieren, in ein Sieb gießen, abschrecken und abtropfen lassen. Spinat putzen, verlesen, waschen und abtropfen lassen. Butter in einer Pfanne schmelzen lassen. Spinat darin bei milder Hitze unter Rühren so lange garen, bis er in sich zusammenfällt. Erbsen zugeben, salzen, pfeffern und abkühlen lassen.

Toastscheiben entrinden und mit einem Rollholz flach ausrollen. Muffin-Förmchen dünn einfetten. Toastbrotscheiben einzeln in die Förmchen legen und vorsichtig hineindrücken. Jeweils 1 Ei in ein Förmchen schlagen. Spinat und Erbsen gleichmäßig darauf verteilen.

Toast-Muffins im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 15 Minuten garen. 2 Minuten vor Ende der Garzeit Speckscheiben quer halbieren und in einer beschichteten Pfanne in Öl knusprig braten.
Toast-Muffins aus dem Ofen nehmen, mit Pfeffer würzen, mit Speck garnieren und servieren.

Osterbrunch
Grüner Obatzda
Arbeitszeit: 20 Min. plus Ziehzeit über Nacht
Schwierigkeit: Einfach

Rezept für 12 Portionen

Zutaten:
30 g Baby-Spinat
Salz
200 g Magerquark

250 g Camembert 40 g Butter
1 TL Paprikapulver
2 Laugenstange
2 Stängel Schnittlauch
Spinat putzen, verlesen, waschen und in kochendem Salzwasser 2-3 Sekunden blanchieren. In ein Sieb gießen, mit Eiswasser abschrecken, abtropfen lassen und mit den Händen gut ausdrücken. Spinat und Quark in einem hohen Gefäß mit dem Schneidstab fein pürieren. Camembert in kleine Stücke schneiden und in einer Schüssel mit einer Gabel fein zerdrücken. Butter und Spinat-Quark unterrühren. Falls die Masse zu fest ist: Schüssel über ein heißes Wasserbad stellen und mit einem Holzlöffel gelegentlich verrühren.

Obatzda mit Salz und Paprikapulver würzen und abgedeckt 30 Minuten ziehen lassen. Eventuell nochmal abschmecken. Obatzda in eine Schale füllen und mit Klarsichtfolie abgedeckt über Nacht kalt stellen.

Am Tag danach Laugenstangen längs in dünne Scheiben schneiden. Scheiben auf einem Backblech unter dem vorgeheizten Backofengrill knusprig grillen. Obatzda mit etwas Paprikapulver und grob geschnittenem Schnittlauch garnieren. Mit Laugenstangen servieren.

Osterbrunch
Pancakes mit Radieschen-Apfel-Vinaigrette
Arbeitszeit: 50 Min. Schwierigkeit: Einfach

Rezept für acht Portionen

Zutaten:
Vinaigrette:
2 EL Apfelessig
Fleur de sel
2 Äpfel
12 Radieschen
8 EL Olivenöl
2 EL Distelöl
Pfeffer
10 Stiele Kerbel
Teig:
3 Eier
1 TL Zucker
270 g Mehl Salz
1 Msp. Kurkuma
1 TL Currypulver
1/2 TL Natron
1/2 TL Backpulver
375 ml Buttermilch
8 EL Öl
Für die Vinaigrette Essig mit 1/2 TL Fleur de sel in einer Schale verrühren. Äpfel schälen, das Fruchtfleisch entlang dem Kerngehäuse abschneiden und in feine Streifen schneiden. Streifen fein würfeln und mit dem Essig verrühren. Radieschen putzen, waschen, in feine Scheiben hobeln (oder schneiden) und mit dem Apfel vermengen. Oliven- und Distelöl unterrühren, pfeffern.

Für den Teig Eier und Zucker in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührers in 2-3 Minuten schaumig schlagen. Mehl,
 1/2 TL Salz, Kurkuma, Curry, Natron, Backpulver und Buttermilch in einer Schüssel verrühren. Die Eier-Mischung unter die Mehl-Buttermilch-Masse rühren, dabei behutsam arbeiten, sodass die Luft nicht aus dem Teig entweicht und die Pancakes flach werden. 1 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Mit einem Esslöffel jeweils 4 Portionen Pancake-Teig in das heiße Öl geben und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun ausbacken. Pancakes auf Küchenpapier abtropfen lassen. Den restlichen Teig ebenso ausbacken, sodass ca. 28 Pancakes entstehen.

Kerbelblättchen von den Stielen zupfen, grob schneiden und unter die Vinaigrette rühren. Mit den Pancakes servieren.

Tipp: Die Pancakes können kalt serviert und somit schon zwei Stunden vorher ausgebacken werden. Wollen
 Sie sie lauwarm servieren, backen Sie sie 30 Minuten vorher und halten sie im Ofen warm.

Osterbrunch
Sandwich-Frischkäse-Kuchen
Arbeitszeit: 45 Min. plus Kühlzeit 3 Stunden Schwierigkeit: Einfach

Rezept für 12 Scheiben

Zutaten:
1 Paprikaschote
900 g Frischkäse
100 g griechischer Joghurt
Salz
Pfeffer
8 Stiele Petersilie
1/2 TL Bio-Zitronenschale
3 TL Tafelmeerrettich
1/2 TL Paprikapulver
1 Bund Radieschen
12 Scheiben Sandwich-Toast
10 Scheiben Schinken
4 Beete Gartenkresse
Paprika putzen, vierteln, entkernen und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Auf der obersten Schiene unter dem vorgeheizten Backofengrill 8-10 Minuten grillen, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Mit einem feuchten Tuch bedecken und ausdampfen lassen. Paprika häuten und in ca. 5 mm kleine Würfel schneiden.

Frischkäse mit Joghurt verrühren und mit 1 TL Salz und Pfeffer würzen. Petersilienblätter von den Stielen zupfen, sehr fein hacken und mit Zitronenschale und 200 g Frischkäse-Joghurt-Mischung verrühren. Meerrettich mit weiteren 200 g Frischkäse-Joghurt-Mischung verrühren. Paprikapulver mit 200 g Frischkäse-Joghurt-Mischung verrühren, die Paprikawürfel unterrühren. Mit restlicher Frischkäse-Joghurt-Mischung (400 g) beiseite stellen.

Radieschen putzen, waschen. 5 große Radieschen in dünne Scheiben schneiden. Restliche Radieschen für die Dekoration beiseite legen. Toast entrinden.

3 Toastscheiben dicht nebeneinander auf eine längliche Platte legen. Den Petersilienfrischkäse gleichmäßig darauf verstreichen. Radieschenscheiben nebeneinander darauf verteilen, mit 3 Toastscheiben bedecken und leicht andrücken. Den Meerrettichfrischkäse gleichmäßig darauf verstreichen und flächendeckend mit Schinken belegen. Mit 3 Toastscheiben bedecken, leicht andrücken und gleichmäßig mit Paprikafrischkäse bestreichen. Die restlichen Toastscheiben darauf verteilen, leicht andrücken. Alles ringsum mit dem restlichen Frischkäse einstreichen. Mindestens 3 Stunden (am besten über Nacht) kalt stellen.

Gartenkresse mit einer Schere vom Beet schneiden. Den Sandwich-Frischkäse-Kuchen ringsum mit Kresse bestreuen. Mit den restlichen Radieschen dekorieren und servieren.

Tipp 1: Am besten schmeckt der Sandwich-Kuchen,
 wenn er über Nacht zieht und das Toastbrot etwas weicher wird. Erst am nächsten Tag mit Kresse und Radieschen verzieren.

Tipp 2: Wählen Sie einen milden, geräucherten Schinken für die Sandwich-Torte.

Osterbrunch
Saiblingstatar mit Limettencrème
Arbeitszeit: 40 Min. Schwierigkeit: Einfach

Rezept für 12 Portionen

Zutaten:
800 g Saiblingsfilets
1 TL Szechuan-Pfeffer
1/2 TL Koriandersaat
Fleur de sel
15 Stiele Koriandergrün
4 EL Sesamöl
2 Bio-Limetten
1 Avocado
250 g Crème double
1/2 TL Chiliflocken
Für das Tatar Fisch ca. 5 mm groß würfeln. Szechuan-Pfeffer und Koriandersaat im Mörser fein mahlen und mit 2 TL Fleur de sel mischen. Koriandergrün mit den feinen Stielen fein schneiden. Gewürzmischung und Koriandergrün gut mit dem Saibling vermengen, dabei das Sesamöl zugeben. Abgedeckt mindestens 30 Minuten kalt stellen.

1 Limette waschen, trocken reiben und die Schale fein abreiben. Von beiden Limetten den Saft auspressen. Avocado längs halbieren und den Kern entfernen. Das Fruchtfleisch vorsichtig mit einem Esslöffel aus der Schale heben und 5 mm groß würfeln. Avocado mit 2 EL Limettensaft beträufeln. Restlichen Limettensaft und die Schale mit Crème double glatt rühren und mit Chiliflocken würzen.
Zum Servieren das Saiblingstatar mit Avocado in einer flachen Schüssel anrichten und mit Limettencreme servieren.

Tipp: Zwei Stunden bevor Sie das Tatar servieren wollen, können Sie den Saibling schneiden, die Crème zubereiten und abgedeckt kalt stellen. Erst kurz vorher das Tatar fertigstellen.

Osterbrunch
Schneckenkuchen mit Marzipan und Pistazien
Arbeitszeit: 45 Min.
Ruhezeit: 90 Min.
Backzeit: 45 Min.
Schwierigkeit: Mittelschwer Springform
 (26 cm Ø)

Rezept für 18 Stücke

Zutaten:
Hefeteig:
500 g Mehl
1 Pk. Trockenhefe
85 g Zucker
Salz
250 ml Milch
1 Ei
100 g Butter
Füllung und Guss:
400 g Marzipanrohmasse
100 ml Milch
6 EL Rum
1 TL Bio-Zitronenschale
70 g Pistazienkerne
3 EL Zitronensaft
100 g Puderzucker
2 EL Mandelblättchen
Für den Hefeteig Mehl, Hefe, Zucker und 1/2 TL Salz in einer Rührschüssel mit einem Schneebesen gut mischen. Milch und Ei zugeben und mit den Knethaken des Handrührers 3-4 Minuten verkneten. Nach und nach Butter in kleinen Stücken zugeben. In weiteren 3-4 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Inzwischen für die Füllung Marzipan grob in eine Rührschüssel raspeln. Milch, Rum und Zitronenschale zugeben und mit den Quirlen des Handrührers in 3-4 Minuten zu einer glatten Crème verrühren. 60 g Pistazien unterrühren. Abgedeckt beiseite stellen.

Für den Guss Zitronensaft mit Puderzucker glatt rühren. Mandeln ohne Fett goldbraun rösten. Eine mit Backpapier ausgelegte Springform dünn mit Butter auspinseln.

Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten und mit dem Rollholz ca. 50 x 50 cm groß ausrollen. Die Marzipan-Pistazien-Füllung gleichmäßig darauf verstreichen. Teig von einer Seite her aufrollen und in 9 Scheiben (à 5-6 cm) schneiden. Scheiben nebeneinander auf den Schnittflächen in die Springform setzen. Abdecken und 30 Minuten gehen lassen. Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (Gas 2-3, Umluft 170 Grad) auf der untersten Schiene 45 Minuten backen. Nach 25-30 Minuten den Kuchen mit Backpapier abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.

Den fertig gebackenen Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf ein Tortengitter stellen. Sofort mit dem Zitronenguss bestreichen und mit den restlichen Pistazien und den Mandeln bestreuen. Nach 15 Minuten den Springformrand ablösen und den Kuchenrand mit dem restlichen Zitronenguss bestreichen. Auf einer Tortenplatte servieren.
Filmtipps des Tages
Célibataire, mode d'emploi auf LA DEUX um 20:35
Passager 57 auf RTL 9 um 20:40
Hors d'atteinte auf TCM CINEMA um 20:50