Kochen :

Deftiges mit Gerstensaft
Hähnchen-Pilz-Pie mit Bier
Zubereitungszeit: 30 min
Gar- und Backzeit ca.: 1 h 20 min
Schwierigkeitsgrad: leicht

Rezept für sechs Personen

Zutaten:
1 küchenfertiges Hähnchen, ca. 1,5 kg
250 g Champignons
1 Stängel Staudensellerie
1 kleine Fenchelknolle
1 rote Zwiebel
4 EL Olivenöl
2 Zweige Rosmarin
2 Stängel Salbei
4 Zweige Thymian
330 ml heller Bier
1 Lorbeerblatt
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
3 EL Butter
30 g Mehl
125 ml Sahne
500 g Blätterteig
1 Ei
Das Hähnchen innen und außen waschen, trocken tupfen und in Stücke teilen. Die Pilze abreiben, putzen und je nach Größe ganz lassen, halbieren oder vierteln. Den Sellerie und den Fenchel waschen, putzen und in Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und hacken.

In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen und die Champignons darin anbraten und leicht bräunen, anschließend herausnehmen beiseite stellen. In einem Schmortopf das restliche Öl erhitzen und die Hähnchenteile darin anbraten und ringsum bräunen. Das Gemüse zufügen und alles zugedeckt bei geringer Hitze ca. 15 Minuten schmoren. Die Kräuter waschen und trocken schütteln. Das Bier angießen, die Kräuter, das Lorbeerblatt, Salz und Pfeffer zufügen und alles weitere 15-20 Minuten bei geringer Hitze garen. Die Hähnchenteile und größere Gemüsestücke herausnehmen und kurz abkühlen lassen.

Die Kräuter und das Lorbeerblatt entfernen. Den Schmorfond mit dem restlichen Gemüse durch ein Sieb passieren und das Gemüse gut ausdrücken.
In einem Topf die Butter erhitzen, das Mehl einstreuen, anschwitzen und etwas Farbe nehmen lassen, dabei nach und nach den Schmorfond unterrühren. Die Sahne zugießen, die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen und etwas andicken lassen. Die Sauce abschmecken, beiseite stellen und kurz abkühlen lassen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Eine rechteckige Backform mit Butter fetten. Den Blätterteig rechteckig ausrollen. Die Form mit zwei Drittel des Teiges auskleiden, dabei einen Rand formen. Die Hähnchenteile, das Gemüse und die Pilze in die Form geben, salzen, pfeffern und mit der Sauce übergießen. Alles mit einer entsprechend großen Blätterteigplatte bedecken und die Ränder gut andrücken. Aus dem übrigen Teig nach Belieben Blätter ausschneiden und die Blätterteigplatte damit verzieren. Das Ei verquirlen, den Blätterteigdeckel damit bestreichen. Den Pie im Ofen 15 Minuten backen. Die Temperatur auf 180°C reduzieren und die Pastete in 20-30 Minuten goldbraun fertigbacken.

Herausnehmen und den Hähnchen-Pilz-Pie servieren.

Deftiges mit Gerstensaft
Guinness-Schokoladenkuchen mit Butterscotch
Zubereitungszeit: 45 min
Backen ca.: 45 min
Schwierigkeitsgrad: mittel

Rezept für einen Napfkuchen

Zutaten:
weiche Butter und Mehl, für die Backform
250 ml Guinness-Bier
250 g Butter
75 g Kakaopulver
250 g Mehl
1 TL Backpulver
250 g Zucker
1 Prise Salz
3 Eier
150 g saure Sahne
50 g Schokoladenraspel, Zartbitter

Für die Butterscotch-Sauce:
60 g Butter
60 g brauner Zucker
50 g Zuckerrübensirup
einige Tropfen Vanillearoma
120 ml Sahne
Den Ofen auf 180°C Unter- und Oberhitze vorheizen. Die Napfkuchenform ausbuttern und ausmehlen.

Das Guinness erwärmen und die Butter darin schmelzen. Das Kakaopulver einrühren und abkühlen lassen.

Das Mehl mit dem Backpulver, dem Zucker und dem Salz vermischen. In einer weiteren Schüssel die Eier mit der sauren Sahne glatt rühren. Die Schokoladenmischung unterrühren, dann die Mehlmischung und die Schokoladenraspel unterziehen. In die Backform füllen und im Ofen 45-60 Minuten backen (Stäbchenprobe). Aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen.

Für die Sauce die Butter mit dem braunen Zucker, dem Sirup, Vanillearoma und der Sahne in einen Topf geben. Unter Rühren aufkochen und etwa 10 Minuten zu einer dickcremigen Karamellsauce einköcheln lassen. Von der Hitze nehmen und lauwarm auskühlen lassen. Über den ausgekühlten, aus der Form gestürzten Kuchen gießen und erkalten lassen. Den Kuchen in Stücke geschnitten servieren.

Deftiges mit Gerstensaft
Marinierte Schweineschulter mit Süßkartoffeln und Bier
Zubereitungszeit: 40 min
Marinierzeit ca.: 12 h
Garzeit ca.: 2 h 30 min
Schwierigkeitsgrad: leicht

Rezept für sechs Personen

Zutaten:
ca. 2 kg Schweineschulter, mit Knochen und Schwarte
6 kleine rote Zwiebeln
1 junge Knoblauchknolle
3 EL Butterschmalz
3-4 Süßkartoffeln
330 ml helles Bier

Für die Marinade:
1 unbehandelter Zitrone
1 unbehandelte Orange
7 Knoblauchzehen
1-2 Stängel Minze
6 Thymianzweige
6 EL Olivenöl
1 TL gemahlener Koriander
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL edelsüßes Paprikapulver
1 TL zerstoßene Korianderkörner
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
330 ml heller Bier

Zum Servieren:
2 Knoblauchzehen
1/4 Handvoll Kräuter, Minze, Petersilie
1 TL abgeriebene Zitronenschale
Die Schweineschulter trocken tupfen und die Schwarte parallel oder gitterartig einschneiden. Für die Marinade die Zitrusfrüchte heiß waschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Den Knoblauch schälen und die Zehen halbieren. Die Kräuter abbrausen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Das Öl mit den Gewürzen, Kräutern, Zitrusabrieb und dem Bier in eine flache Form geben. Das Fleisch einlegen und zugedeckt ca. 12 Stunden kühl durchziehen lassen, dabei mehrmals wenden.

Den Backofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Zwiebeln und die Knoblauchknolle von den äußeren Hüllblättern befreien. Den Knoblauch quer halbieren. Die Süßkartoffel schälen und längs in Spalten schneiden. Die Schulter aus der Marinade nehmen und trocken tupfen. In einem Bräter das Butterschmalz erhitzen und das Fleisch darin ringsum kräftig anbraten.

Den Knoblauch auf der Schnittfläche kurz mitbraten, dann mit dem Bier ablöschen. Die Schweineschulter zugedeckt (mit Alufolie oder einem Deckel) im Ofen ca. 1 Stunde 30 Minuten braten. Die Folie oder den Deckel entfernen, die Zwiebeln und Süßkartoffeln ergänzen und das Fleisch bei 180°C noch ca. 1 Stunde offen braten, dabei mehrmals mit dem Bratfond übergießen. Den Braten herausnehmen und ca. 10 Minuten zugedeckt ruhen lassen.

Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Kräuter abbrausen, trocken schütteln und ein paar Spitzen beiseite legen, die übrigen fein hacken. Den Knoblauch mit der Zitronenschale und den gehackten Kräutern vermischen. Den Braten damit bestreuen und mit Kräutern garniert servieren.
Filmtipps des Tages
Crimes et pouvoir auf LA DEUX um 20:10
The Substitute auf RTL 9 um 20:45