Internationaler Tag des Bieres
20 Hektoliter aus dem Pferdestall
„Hopfen und Malz, Gott erhalt’s!“ Dieser Spruch dürfte vielen Freunden des Hopfengebräus schon einmal über die Lippen gekommen sein, immerhin gehört Bier zu den Lieblingsgetränken der Luxemburger. Aber auch über die Grenzen hinaus genießt es ein ebenso hohes Ansehen – nicht zuletzt deshalb wird auch der Internationale Tag des Bieres begangen: Freunde treffen, zusammen Bier trinken und die Bierbrauer ehren. Ideen, mit denen auch die Luxemburger etwas anfangen können…

Die Tradition des Bierbrauens hierzulande reicht mindestens bis ins 15. Jahrhundert zurück. Eine Tradition, die man sich seit 1999 im Biermuseum in Wiltz, untergebracht in den alten Pferdeställen des Schlosses, genussvoll erschließen kann. Die integrierte Mikrobrauerei bietet einen Einblick in die verschiedenen Zyklen der Bierherstellung, vom Maischen der Körner über den Brauvorgang und den Gärungsprozess bis hin zur Lagerung. Fabien Claude ist der Braumeister. Akribisch misst der gelernte Bio-Ingenieur gerade 500 Gramm Gerstenmalz ab. Die benötigt der Braumeister für sein aktuelles Stout-Bier.
Lesen Sie mehr in der neuen Ausgabe.
Filmtipps des Tages
The Green Hornet auf KABEL1 um 20:15
The Help auf DISNEY CHANNEL um 20:15