Nachfrage in Sozialläden
„Die Tendenz ist steigend“
Nach zwei Jahren Pandemie, nun dem Ukraine-Krieg und der steigenden Inflation: Spüren Sie die Auswirkungen in den „Épiceries sociales“?

Die Zahl der Menschen, die unsere Sozialläden aufsuchen, bewegt sich in den letzten Jahren um 10000. Sie schwankt immer etwas. Eine generelle Tendenz ist meist schwer auszumachen. Aktuell stellen wir jedoch eine Zunahme im ersten halben Jahr fest. Wir müssen schauen, wie es im und nach dem Sommer weitergeht. Finden diese Menschen einen neuen Job oder bekommen sie mehr Geld aus anderen Quellen? Wir können definitiv feststellen, dass die Angst davor, dass aufgrund gestiegener Gas-, Strom- und Lebensmittelpreise am Ende des Monats noch weniger zum Leben übrig bleibt, gestiegen ist. Das merken wir schon allein daran, dass unsere Kunden den Einkaufswert, der ihnen zur Verfügung steht, stärker ausnutzen.

Das komplette Interview in der aktuellen Ausgabe.
Filmtipps des Tages
The Green Hornet auf KABEL1 um 20:15
The Help auf DISNEY CHANNEL um 20:15