Comeback nach Krebserkrankung
„Du kommst an deinem Ziel an“
Es lief gut für Eric Nosbusch. Richtig gut. Während einer Aktivität, die von seiner Schule, dem Lycée Ermesinde in Mersch, angeboten und von dem Produzenten und DJ Philippe „Chook“ Schirrer geleitet wurde, entdeckte er seine Liebe zum Beruf des DJ. Sein Talent und die intensive Beschäftigung damit brachten mit sich, dass er innerhalb kurzer Zeit auf Partys auflegte und als DJ Nosi rasch bekannt wurde - nicht zuletzt, nachdem er 2017 einen DJ-Contest in Diekirch gewonnen hatte. Neben immer größeren Partys trat Eric fortan in Diskos, auf Events wie dem E-Lake und in Lokalen wie dem M Club auf.

2019 gewann er die Luxembourg Nightlife Awards. Nach dem Abitur in demselben Jahr feierte der DJ mit seinen Freunden, sie fuhren unter anderem nach Lloret de Mar, wie das so viele nach dem Examen tun, und „natürlich wurde in der Zeit auch ein bisschen getrunken“. Er hatte zu der Zeit Jobs in ganz Luxemburg und passend zum Lebensgefühl in dieser Zeit wurde es zum Ritual, dass er beim Auflegen „Schedden“ ins Mikro rief. Schon bald nahmen seine Fans den Begriff in ihren Wortschatz auf. Statt „Heute abend machen wir Party!“ hieß es „Heute abend gehen wir schedden!“.

Mehr dazu in der neuen Ausgabe des Télécran.
Filmtipps des Tages
Itinéraire d'un enfant gâté auf CLUB RTL um 20:00
The Social Network auf TCM CINEMA um 20:50
The Patriot : le chemin de la... auf RTL 9 um 20:50
Bonnie & Clyde auf ARTE um 20:55
First Man - Le premier homme ... auf FRANCE 2 um 21:05
Ant-Man et la Guêpe auf TF1 um 21:05
Gaspard va au mariage auf TIPIK um 21:30