„Lost in the ´80s“
Zurück in die Achtziger
Nach „D‘Belle Epoque“, „D‘Fifties“ und „Sixty8“ thematisiert der Luxemburger Regisseur Andy Bausch erneut ein Stück Luxemburger Zeitgeschichte. In seinem rund 90-minütigen Dokumentarfilm präsentiert er eine Mischung aus kulturellen Events sowie gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Veränderungen. Sein Film kombiniert Archivmaterial, Fotos, nachgestellte Szenen, animierte Bilder, Interviews... Dieses Rezept findetder Filmemacher für die Zuschauer am unterhaltsamsten. Und weil es mit den Dreharbeiten alleine noch lange nicht getan ist, lässt Bausch seine “stillen Untergrundhelden“ aus der Postproduktion zu Wort kommen. Wie der Toningenieur Michel Schillings und der Bildbearbeitungsspezialist Raoul Nadalet es fertig bringen, Hunderten von Elementen zu einem kohärenten Film zu verschmelzen, lesen Sie im aktuellen Télécran.
Filmtipps des Tages
Le masque de Zorro auf CLUB RTL um 20:25
L'incroyable Hulk auf RTL 9 um 20:45
Complots auf TCM CINEMA um 20:50