Der einzige Zeppelin Luxemburgs
Das fliegende Schiff
Eine Flamme berührt das Gesicht von Carlo Arendt. Sie streift seine Wimpern, seine Augenbrauen und seine Haut. Dann steigt sie mit einem dumpfen Zischen nach oben in den blauen Ballon. Der 55-Jährige wischt sich nur kurz über das Gesicht. Für so etwas hat er keine Zeit. Das riesige fliegende Schiff über ihm wächst und wächst, bis es einen riesigen Schatten auf die Wiese seines zehn Hektar großen Anwesens "Le Moulin" nahe Altwies wirft. Dröhnend und laut strömt das Gas-Gemisch in den 42 Meter langen und bis zu 14 Meter hohen Zeppelin. "Es geht los", schreit Arendt gegen den Lärm seinen vier Mitarbeitern zu und schon sitzt er auf dem Fahrersitz der kleinen, offenen Kabine, ähnlich wie die eines Riesenrads. Carlo Arendt ist Besitzer und Pilot des einzigen Luxemburger Luftschiffs. Wie die Fahrt durch die Luxemburger Lüfte weitergeht, lesen Sie im aktuellen Télécran.
Filmtipps des Tages
58 minutes pour vivre auf CLUB RTL um 20:00
Faut pas lui dire auf LA UNE um 20:25
Vanilla Sky auf RTL 9 um 20:40
L'épreuve de force auf TCM CINEMA um 20:45
Toni Erdmann auf ARTE um 20:55
Police Python 357 auf FRANCE 5 um 20:55
La désintégration auf TV5 MONDE FBS um 21:00