Fränk Manes' Weihnachtsmenü
"Glücksgefühle in der Küche"
Fränk Manes ist das, was er immer werden wollte: Koch. Der 25-Jährige hat sich nie etwas anderes vorstellen können. Bereits als Kind sei er an Lebensmitteln interessiert gewesen und habe sich stets in der Küche sehr wohl gefühlt, sagt er und fügt hinzu: „Essen fasziniert mich. Und in der Küche bekomme ich Glücksgefühle.“ Seit rund zwei Jahren ist Fränk Manes nun auch sein eigener Chef – er ist der Betreiber und Chefkoch vom „Gudde Maufel“ in Eischen. Er führt das Lokal aber nicht alleine. Sein Freund Jeff Lux ist sein Geschäftspartner. Mit ihm teilt er sich auch die Leitung des Cafés und Restaurants „Koeppe Jemp“ in Hoscheid-Dickt. Die beiden jungen Männer kennen sich schon sehr lange. Sie drückten bereits gemeinsam die Schulbank.

Für den Télécran hat Fränk Manes in diesem Jahr das Weihnachtsmenü kreiert. Es gibt Rote-Bete-Ravioli mit Entenconfit, Pfifferlingen sowie Parmesanschaum (1. Vorspeise), gebratene Jakobsmuschel an Karottenpüree, Radieschenbrunoise, Hummerschaum und Kräutersalat (2. Vorspeise), langsam gegarte Kalbslende an gegrilltem Brokkolipürre, allerlei kleines Gemüse dazu Kartoffel-Sellerie-Gratin mit schwarzem Trüffel (Hauptgang) sowie eine Schokolade-Nougat-Variation als Dessert. Wie Sie diese festlichen Gerichte zu Hause nachkochen können, erfahren Sie im neuen Télécran.
Filmtipps des Tages
Harry Potter et la coupe de feu auf LA DEUX um 20:35
Congo auf RTL 9 um 20:40
Marathon Man auf TCM CINEMA um 20:45
Le gendarme et les gendarmettes auf LA UNE um 20:50