HESSEN 3
  • DOKUMENTATION
15:00
15:45
SELBSTVERSUCH PILGERN - AUF DEM JAKOBSWEG VON FULDA NACH FRANKFURT
Dokumentation
Regie: Nathaly Janho.
Pilgern ohne religiös zu sein - geht das? Und dann noch fast vor der eigenen Haustür? Eigentlich gehört zum Pilgern eine lange Reise in die Fremde, religiös motiviert, für's Seelenheil, zur Buße, aus Dankbarkeit. Der «Hape-Kerkeling-Effekt» hat Pilgern in Deutschland zu breiterer Popularität verholfen. Die Sehnsucht nach Langsamkeit, der Wunsch zu sich selbst zu finden, die Suche nach Alternativen zu touristischen «Hotspots» - das führt Menschen auf Pilgerwege, auch wenn sie mit Religion so gar nichts am Hut haben. Danny Morgenstern hat das ausprobiert, auf einem Teil des berühmten Jakobspilgerwegs zwischen Fulda und Frankfurt. Er ist alles andere als ein durchtrainierter Wanderer, nicht religiös, immer etwas aufgedreht. Mal ist er allein, mal mit einer Gruppe unterwegs. Oder wird von Menschen begleitet, die mit Begeisterung solche Pilgerwanderungen organisieren. Man braucht sich nicht nach Santiago de Compostela in Spanien aufzumachen lautet ein Fazit. Pilgern ist tatsächlich auch vor der eigenen Haustür möglich, von der Fulda an den Main zum Beispiel. Denn der Weg ist das Ziel. In Zeiten von Corona eine wichtige Erfahrung im Selbstversuch
Filmtipps des Tages
Kalender Girls auf RBB um 20:15
The Green Mile auf VOX um 20:15