BAYERN 3
  • KRIEG
00:00
02:35
DIE BRÜCKE AM KWAI
Spielfilm
Regie: David Lean.
Drehbuch: Pierre Boulle, Carl Foreman, Michael Wilson.
DISTRIBUTION
  • Sir Alec GuinnessColonel Nicholson
  • William HoldenShears
  • Alec GuinnessColonel Nicholson
  • Geoffrey HorneLieutenant Joyce
  • James DonaldMajor Clipton
  • Jack HawkinsMajor Warden
  • André MorellColonel Green
  • Sessue HayakawaColonel Saito
  • Peter WilliamsHauptmann Reeves
  • John BoxerMajor Hughes
  • Geoffrey HomeLieutenant Joyce
  • Percy HerbertPrivate Grogan
  • Harold GoodwinPrivate Baker
  • Ann SearsKrankenschwester
  • Henry OkawaCaptain Kanematsu
Burma, 1943: Eine Gruppe britischer Soldaten um Colonel Nicholson soll in japanischer Kriegsgefangenschaft eine hölzerne Eisenbahnbrücke über den Fluss Kwai errichten, die von nicht geringer strategischer Bedeutung im Krieg zwischen Großbritannien und Japan ist. Während Nicholson sich unter Berufung auf die zweite Genfer Konvention für eine menschliche Behandlung der Soldaten einsetzt, nutzt der japanische Kommandant Saito die Situation, um die Gefangenen zu demütigen. Als Nicholson die Arbeit verweigert, entbrennt ein Kampf um Prinzipien, Würde und Freiheit
Über den Fluss Kwai in Burma soll mitten im Zweiten Weltkrieg eine Eisenbahnbrücke errichtet werden, um die Unterstützung der japanischen Besatzung in Burma sicherzustellen. Damit die Brücke rechtzeitig fertiggestellt werden kann, setzt der japanische Kommandant Colonel Saito auch britische Gefangene - darunter mehrere Offiziere - zum Bau der Konstruktion ein. Der britische Colonel Nicholson widersetzt sich unter Berufung auf die zweite Genfer Konvention dem Befehl und fordert eine menschlichere Behandlung der britischen Gefangenen. Als Nicholson die Arbeit verweigert, setzt Saito harte Strafen ein, um den Willen der Soldaten zu brechen. Schließlich kann sich Nicholson durchsetzen und die Situation der britischen Soldaten verbessert sich ein wenig. Mit allen Kräften setzen sie sich nun dafür ein, unter großem Zeitdruck eine tragfähige Brücke fertigzustellen. Dabei demonstrieren sie - wenn auch dadurch dem Feind in die Hände spielend - ihre Integrität und Kompetenz, indem sie den komplexen Bau der Brücke als Zeichen ihrer eigenen Überlegenheit verstehen. Nach harter Arbeit wird die Konstruktion fertiggestellt, doch als der erste Zug die Brücke überqueren soll, wird diese erfolgreich von den Alliierten gesprengt. Nicholson, für den die Brücke ein Symbol des Widerstands geworden ist, versucht erfolglos, ihre Zerstörung zu verhindern
Filmtipps des Tages
Sophie Scholl - Die letzten Tage auf ARTE um 20:15
Die Unfassbaren auf VOX um 20:15
Road to Perdition auf KABEL1 um 20:15